Gute Webkataloge

Seriöse und gute Verzeichnisse

Gibt es gute Webkataloge?
Was sind überhaupt gute Webkataloge?
Woran erkenne ich sie?

Ich möchte hier über gute oder schlechte Webkataloge keine Stellung beziehen und niemanden beeinflussen.
Ein jeder macht sich selbst sein Bild.

Für mich ist ein guter Webkatalog zB. ein etwas älterer, der sicherlich etwas besser, häufiger und ausführlicher indexiert wird.
Die Chancen für mich in einem etablierten Webkatalog oder Nischenverzeichnis gelistet zu sein, sind um einiges höher.
Mein Link bleibt wohl länger erhalten als bei einem Newcomer und meine Detailseite wird durch die Stärke, Relevanz und Sichtbarkeit dieses Webkataloges, sicherlich um einiges besser bewertet.

Passend zum Thema: Google und die Webkataloge

Ein guter Webkatalog kontrolliert alle gelisteten Webseiten auch später und immer wieder.
Z.B. Monat für Monat auf Erreichbarkeit und das ganze auch bei SEDO und Co.
Zwischen toten und geparkten Links, möchte ich mich nicht wieder finden.

Für andere spielt das keine Rolle und allein der Pagerank oder die Suchmaschinenposition des Webkataloges zählt.
Ich werde innerhalb von 5h freigeschaltet – sehr guter Webkatalog.
So unterschiedlich sind die Meinungen und diese darf auch jeder haben und behalten.
Diskussionen darüber gibt es genügend und ich möchte keine neue ins Leben rufen.
Vielmehr möchte ich ein paar Tipps geben, woran und wie man event. einen guten Webkatalog erkennen kann.
Es gibt immer wieder Webmaster die gerade erst anfangen oder sich damit noch nicht so ausführlich beschäftigt haben und für diese User, ist auch diese Seite gedacht.

Liebe SEO’s….und fast jeder ist ja einer 🙂 ….es gibt Menschen die damit herzlicher und vernünftiger umgehen.

Woran erkenne ich einen guten Webkatalog?

1. Wie eben schon gesagt – am Alter:

Ein noch junger Webkatalog geniesst noch nicht (so wie jede Webseite) das Vertrauen von Google und anderen Sumas.
Weiterhin weiss ich nicht wie lange mein Link bestehen bleibt und ob ich zB. die Aufnahmegebühr nicht umsonst bezahlt habe.
Webkataloge verschwinden oft sehr schnell wieder und die womöglichen Aufnahmekriterien kann man so besser einschätzen.
Bei einem schon älteren Webkatalog besteht die Chance, das er auch noch weitere Jahre erhalten bleibt.
Sehen kann man das zB. hier fürs erste ganz gut: toolbar.netcraft.com/site_report
(nicht genau und es gibt auch andere)

2. Die Domain:

Ein Webkatalog sollte auf einer TLD (TopLevelDomain) liegen.
Warum weiss jeder selbst.
Alles andere wird einfach etwas schlechter bewertet und somit auch letztendlich Dein Link.

3. Die Detailseite:

Ein guter Webkatalog bietet Dir eine Detailseite.
Warum? Bei einer Detailseite ist eine Keywordbezogene URL möglich.
Und zwar nur Deine.
Auf einer Detailseite hast Du (meistens) noch mehr Möglichkeiten Dich selber zu präsentieren.
Bilder + Videos hochladen und natürlich ein ausführlicher Beschreibungstext über Dein Unternehmen.
Vieles weitere ist möglich und fügt zB. auch automatisch der jeweilige Webkatalog ein.
Eine Detailseite ermöglicht Tags (auch nur Deine) und eine eigene Meta Beschreibung (auch nur Deine).

4. Die URL:

Schau das Deine zukünftige Detailseite keine dynamischen URLs vorweist.
NEIN: www.webkatalog-seite.de/cont.php?ukat=346 (meist an dem ? oder & zu erkennen)
JA: www.webkatalog-seite.de/kategorie/id/mein-onlineshop
Hier zB. steht mein-onlineshop für Deinen Titel und garantiert somit eine Keywordbezogene Detailseite die von den Sumas auch als solche erkannt wird.
Google erkennt zwar die dynamischen URLs und weiss damit umzugehen, allerdings herrscht der Mythos das diese URLs schlechter zu indexieren sind.
Dem ist wohl nicht so, allerdings durch Deine Keywords in der URL wird die Detailseite sicher weitaus besser in den Suma-Ergebnissen gelistet.

5. Der Pagerank?:

Hier scheiden sich die Geister.
Ein Webkatalog mit hohem Pagerank steht nicht immer in den Suma-Ergebnissen weiter vorn.
Somit auch nicht zwangsweise Deine Detailseite.
Besitzt die Startseite einen hohen PR besteht die Möglichkeit, das dieser auf die tiefer gelegenen Unterseiten weitergegeben wird.
Das ist in den wenigsten Webkatalogen der Fall.

(Auf dieses Thema werde ich später einmal ausführlicher eingehen.)

Viel wichtiger ist hier wohl die gute Indexierung und Auffindbarkeit der Detailseiten in den Suma-Ergebnissen.
Also ein hoher PR der Startseite sagt erstmal aus, das dieser Webkatalog sicher schon eine Weile besteht und anerkannt ist.
Nun macht man sich auch nicht die Arbeit nach der Sichtbarkeit oä. zu schauen.
Also – getreu dem Motto: Viel PR – hier trage ich mich ein.
Von dem PR6 hast Du selbst natürlich nichts, aber die Chancen stehen gut, das Deine Detailseite eben bisschen besser gelistet wird als bei PR schwachen Katalogen.
Aber auch das ist nur eine Idee…

Tolles Thema – die Diskussionen sind gerade entbrannt und laufen zu Hochtouren auf 🙂
Hierzu werde ich wie gesagt, bei Gelegenheit später nochmal mehr sagen.

6. Die Einträge:

Einfach und schnell selbst zu sehen, sind die letzten Einträge in einem Webkatalog.
Liegt der letzte Eintrag bereits 6 Monate in der Vergangenheit, dann spar Dir Deine Zeit.
Trotz hohem Pagerank passiert auf dieser Page nichts mehr und auch Du wirst daran nichts ändern.
Warum auch immer, hier lohnt kein Eintrag. Event. merken und später vorbeischauen.

7. Die automatische Freischaltung:

Ist zu erkennen das der Webkatalog automatisch freischaltet, ist dies ein Zeichen von schlechter Qualität.
Doppelter Content ist vorgeplant, die richtige Kategorie womöglich nicht eingestellt oder vorhanden uvm.
Ein sicheres Zeichen dafür, das der Webkatalogbetreiber nichts für Dich übrig hat und keinerlei Arbeit möchte, noch sonst irgendwas dafür tut.
Wer weiß, wann er sich das letzte Mal seinen eigenen Webkatalog selbst angeschaut hat.
Du wirst keine Antworten auf Fragen bekommen, noch sonst irgendwas.
Lieber die Finger von lassen…

Fazit

Ich selbst glaube nicht das sich jeder User diese Mühen macht. Ehrlich, wer macht das schon?
Schliesslich geht es hier um schnelle Backlinks.
Dennoch macht es manchmal durchaus Sinn etwas genauer nachzuschauen.
Gerade wenn es zB. offensichtlich der perfekte Wunschkatalog ist,
der wirklich passt und dieser dann Kostenpflichtig ist.

Über Heiko Krause 70 Artikel
Ich betreibe und betreue unterschiedliche Webkataloge seit ungefähr 2007. Jeden Tag gibt es immer wieder etwas neues und interessantes zum dazulernen. Fragen oder Anregungen jederzeit gerne bitte per Mail. Wie steht es um Dein eigenes Verzeichnis?
%d Bloggern gefällt das: